Digitalisate frühneuzeitlicher Quellen mit SH-Bezug in arcinsys.niedersachsen

Einige Beispiele:

Korrespondenz mit den Herzögen Christian und Adolf von Schleswig und Holstein betr. Pferdesendung, 1524-1554

http://www.arcinsys.niedersachsen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v4765826

Steinlieferungen an Herzog Adolf von Schleswig-Holstein, 1562 – 1573

http://www.arcinsys.niedersachsen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v4770827

Steinlieferungen für Herzog Adolf von Schleswig-Holstein zum Schleusenbau in den Marschlanden,1584

http://www.arcinsys.niedersachsen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v4770826

Sendung von gemusterten Gardinentüchern aus Pinneberg und Hamburg. 1564

http://www.arcinsys.niedersachsen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v4767173

Verhandlungen des Dietrich Will zu Pinneberg mit Goldschmied und Münzmeister, 1565

http://www.arcinsys.niedersachsen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v4767184

Verzeichnis des aus Pinneberg zu sendenden Konfekts und anderer Apothekerwaren, 1566

http://www.arcinsys.niedersachsen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v4767121

Bezahlung des Celler Perlenstickers Johann Ketzer durch die Amtmänner zu Pinneberg, Barmstedt und Hatzburg, 1593

http://www.arcinsys.niedersachsen.de/arcinsys/detailAction?detailid=v4765089

Ausgaben für Textil-Ankäufe in Hamburg zur Haderslebener Hofkleidung 1552/55

Einige Preis-Angaben für den Textilmarkt in Hamburg zur Mitte des 16. Jahrhunderts liefern Rechnungen für Beschaffungen zur Hofkleidung der Räte und Bediensteten Herzog Johanns von Schleswig-Holstein-Hadersleben (Reichsarchiv Kopenhagen, Sønderjyske Fyrstearkiver, Hans den Ældre, Indkomne breve).

1552:

https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/billedviser?epid=17291122#215459,41316836

1555:

https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/billedviser?epid=17291122#215459,41316888

Verordnungen zum Marktrecht um 1700

Hoch-fürstliche ober-vormundschafftliche erneuerte Constitution wegen richtiger Ellen und Gewichte etc. lt. der gewöhnlichen Wochen- und Fisch-Märckte, Vorkäuffereyen etc.  Gottorf 24. März 1705. (Mit verschiedenen Verordnungen aus den 1690er Jahren im Anhang, u.a. zum Wochenmarkt in Friedrichsberg und zum Fischmarkt in Schleswig)

http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB00018E5D00000000

Vergriffene Werke von K.-J. Lorenzen-Schmidt in der Reihe „AKdigital“

In seiner digitalen Veröffentlichungsreihe hat der Arbeitskreis Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins (AKWSGSH) zwei vergriffene, aber nach wie vor gefragte Werke von Klaus-Joachim Lorenzen-Schmidt († 2015) jetzt allgemein verfügbar gemacht:

Lorenzen-Schmidt (Hg.): Lexikon historischer Berufe in Schleswig-Holstein und Hamburg (ursprgl.: Kleine Schriften des AKWSGSH Bd. 2, 1996; jetzt auch: AKdigital Bd. 2, 2020)

http://arbeitskreis-geschichte.de/wp-content/uploads/2020/01/AKdigital_03_Lexikon_historischer_Berufe_in_Schleswig-Holstein_und_Hamburg.pdf

***

Lorenzen-Schmidt (Hg.), „Pferde für Europa. Pferdehändler Johann Ahsbahs & Co Steinburg 1830-1840 (ursprgl.: Quellen zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins Bd. 1, 1991; jetzt auch: AKdigital Bd. 3, 2020)

http://arbeitskreis-geschichte.de/wp-content/uploads/2020/01/AKdigital_02_Pferde_für_Europa._Pferdehändler_Johann_Ahsbahs_&_Co_Steinburg_1830-1840.pdf

Bildergebnis für "pferde für europa"

Dänische Gesellschaft für Zoll- und Steuergeschichte

Die Told- og Skattehistorisk Selskab unterhält auf Ihrer Seite zise.dk ein wertvolles Online-Angebot.

„Zise“ ist der Name jener Zeitschrift, die seit 1978 von der Vereinigung mit drei Nummern jährlich veröffentlicht wird. Bis zum Jahr 2017 einschließlich sind alle Ausgaben online (+ Register). Dass sich darin auch manches zur Geschichte der früheren Herzogtümer findet, liegt nahe (z.B. der Text „Tre toldere. Husumtolden 1480-1507“ von Bjørn Poulsen in der Ausgabe 1988, Nr. 3 oder die „Baggrunden for grænsetolden langs Kongeåen“ von Poul Enemark in 1997, 3).

Nicht übersehen werden sollte auch das Digitalisat der „Dansk Toldhistorisk Bibliografi“ von 1981, welches in der Rubrik „Kildemateriale“ zur Verfügung steht.

Weitere Digitalisate des Hansischen Geschichtsvereins

Seit meinem letzten Besuch auf der Webseite des Hansischen Geschichtsvereins sind einige Volltext-Digitalisate hinzugekommen. So stehen aus der Neuen Folge der Reihe „Quellen und Darstellungen zur Hansischen Geschichte“ nun auch vollständig online:

Band 67 – M. Lesnikov u. W. Stark (Hgg.): Die Handelsbücher des Hildebrand Veckinchusen Kontobücher und übrige Manuale (2013)

Band 68 – C. Link: Der preußische Getreidehandel im 15. Jahrhundert. Eine Studie zur nordeuropäischen Wirtschaftsgeschichte (2014)

Band 71 – A. Huang: Die Textilien des Hanseraums. Produktion und Distribution einer spätmittelalterlichen Fernhandelsware (2015)

Band 72 – H. v. Seggern: Quellenkunde als Methode. Zum Aussagewert der Lübecker Niederstadtbücher des 15. Jahrhunderts (2016)

Band 73 – R. Paulsen: Schifffahrt, Hanse und Europa im Mittelalter. Schiffe am Beispiel Hamburgs, europäische Entwicklungslinien und die Forschung in Deutschland (2016)

An anderer Stelle sind mehrere Bände des von Stuart Jenks bearbeiteten 74. Bandes – einer umfangreichen Edition der „London Customs Accounts“ (Bearbeiteter Zeitraum bislang 1400-1510) –   verfügbar. Hinter „Inhalt“ verbirgt sich hier jeweils der komplette Band.

abrufbar.