Handschriften der Lübecker Stadtbibliothek im Überblick

Archivalia weist auf Erschliessungen der in der Lübecker Stadtbibliothek verwahrten Handschriften hin. Zu finden sind in der Handschriftendatenbank der HAB Wolfenbüttel:

http://diglib.hab.de/?db=mss&list=issued&id=2018-11-12

Advertisements

Bardewick’scher Copiarius online

Gemeldet wurde vor einiger Zeit das Wiederauffinden des im 13. Jh. entstandenen „Bardewikschen Codex des Lübischen Rechts“ (AHL, Hs. 734) :

https://archivalia.hypotheses.org/55786

Eine Edition plant A. Cordes (Frankfurt a.M.):

https://www.jura.uni-frankfurt.de/42772823/Cordes

Ein Kopiar des Albrecht von Bardewick („Der Bardewick’sche Copiarius“ – AHL, Hs. 0753) ist inzwischen als pdf online:

http://www.stadtarchiv-luebeck.findbuch.net/php/main.php?ar_id=3730#30382e3031x36

bzw.

http://www.stadtarchiv-luebeck.findbuch.net/pics//R.._Digitalisate._~8%20Sammlungen._~8.1%20Handschriften._~8.1_AUGIAS._~8.1_753.pdf

Friedhofsfreunde

Die Ohlsdorfer „Zeitschrift für Trauerkultur“ blickt hin und wieder auch auf SH.

Gabriele von Stritzky befaßte sich beispielsweise 2014 mit „Krankheit und Tod auf der Insel Sylt“:

https://www.fof-ohlsdorf.de/kulturgeschichte/2014/127s20_sylt

Sylvina Zander beleuchtete 2009 anhand eines Lübecker Beispiels die Anfänge privater Todesanzeigen im späten 18. Jahrhundert:

https://www.fof-ohlsdorf.de/kulturgeschichte/2009/106s26_zander.htm

Um einen Eiderstedter Kirchhof im Wandel der Zeiten ging es 2011 in einem Zweiteiler von Johann-Albrecht G. H. Janzen:

https://www.fof-ohlsdorf.de/kulturgeschichte/2011/112s29_eiderstedt

https://www.fof-ohlsdorf.de/kulturgeschichte/2011/113s37_eiderstedt

 

Fotos vom Bau des Elbe-Trave-Kanals in den 1890er Jahren

In den digitalen Sammlungen der norwegischen Nationalbibliothek findet sich eine entsprechende Bilder-Serie beachtlichen Umfangs, die auch eine Reihe Lübecker Stadtbilder umfaßt. Die Fotos stammen aus dem Nachlass des Ingenieurs Sam Eyde, der am Bau des Kanals mitwirkte.

https://www.nb.no/nbsok/search?searchString=subjectgeographic:%22Tyskland;Schleswig-Holstein;;L%C3%BCbeck;;;;%22&page=0

 

Lübecker Drucke aus dem 16. Jahrhundert

Folgende Drucke niederdeutscher Schriften, die offenbar um 1550 in Lübeck gedruckt wurden, finden sich in den digitalisierten Beständen der UB Tübingen. Dorthin sind sie aus dem Nachlass Ludwig Uhlands gelangt.

a) Lieder

„Dre lede volgen“ (1542)

http://idb.ub.uni-tuebingen.de/diglit/DkXI1609_8/0003

„Dre lede volgen“ (1547)

http://idb.ub.uni-tuebingen.de/diglit/DkXI1609_6/0003

„Eyn hübsch nye Ledt, de Eppele van Geillingen is he genanth: Im thone Idt was ein frisscher frier“ (ca. 1548)

http://idb.ub.uni-tuebingen.de/diglit/DkXI1609_12/0004

„Söss Lede“ (ca. 1548) [unvollständiges Digitalisat?]

http://idb.ub.uni-tuebingen.de/diglit/DkXI1609_9/0003

„Twe lede volgen“ (ca. 1550)

http://idb.ub.uni-tuebingen.de/diglit/DkXI1609_4/0003

***

b) Fastnachtschriften

Bado, M.: „Clawes Bwer“ (ca. 1547)

http://idb.ub.uni-tuebingen.de/diglit/DkXI1609_2/0003

„Ein gantz schöne Vastelauendes gedicht, rimes wise vthgelecht , worinne etliker Buren bedregerie yegen de Börgers klarlick vorstendiget wert“ (ca. 1547)

http://idb.ub.uni-tuebingen.de/diglit/DkXI1609_1/0005

***

c) Sonstiges

 

„Erzählung von dem an Johann Diaz verübten Brudermord“ (1546) [unvollständiges Digitalisat?]

http://idb.ub.uni-tuebingen.de/diglit/DkXI1609_11/0003

 

„Ein Schöne Spil, wo men böse Frouwens främ maken kann“ (ca. 1547)

http://idb.ub.uni-tuebingen.de/diglit/DkXI1609_5/0003

„Eyn schön rimbökelin, worinne vele lüstige, nütte vndkünstige spröke voruatet vorvatet, welckere gantz körtwilich vnd lefflick tho lesen synt: dörch einen guden fründt, vth dem Reineken Vosse vnd andern Böken tohope gelesen“ (1548)

http://idb.ub.uni-tuebingen.de/diglit/DkXI1609_3/0003