Fortgesetzte Aufarbeitung personeller u. struktureller Kontinuitäten in SH nach 1945

Das vom Landtag initiierte und geförderte Forschungsprojekt „Geschichtswissenschaftliche Aufarbeitung der personellen und strukturellen Kontinuität nach 1945 in der schleswig-holsteinischen Legislative und Exekutive“, zu dem 2016 eine erste Studie vorgelegt wurde (wir berichteten), hat eine Fortsetzung erfahren, deren Ergebnisse dieser Tage der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Wurden im ersten Teil die Biographien der ersten Nachkriegsparlamentarier ausgeleuchtet, so geht es diesmal genereller um die „Elitenkontinuitäten in Schleswig-Holstein“.

Durchgeführt wurden die Forschungen auch diesmal wieder vom zeit- und regionalgeschichtlichen Institut der Uni Flensburg, welches inzwischen unter dem Namen Forschungsstelle für regionale Zeitgeschichte und Public History (frzph) firmiert.

Generelle Informationen finden sich auf der Homepage des frzph, darunter ein Link zur Landtags-Drucksache, in der die gesamte Studie (über 1400 Seiten) enthalten ist. Letztere kann demnächst auch für gut 60 Euro im Buchhandel erworben werden.

Zwei Abschnitte sind Personen gewidmet, die die landesgeschichtliche Arbeit in SH lange mitprägten: Alfred Kamphausen und Herbert Jankuhn.

Ergänzung v. 09.06.2021: Auch die erste Untersuchung scheint als Landtags-Drucksache online gegangen zu sein:

Slaven-Forschungen

Vor kurzem erhielt ich einen Hinweis auf:

  • Lübke Regesten zur Geschichte der Slaven an Elbe und Oder (Digitale Ausgabe 2018)

https://bibdorm.bsb-muenchen.de/api/v1/mf/pdf/BV045370824

Unabhängig davon erschien eine Meldung bei Archivalia.

Nachgeholt sei in diesem Zusammenhang ein Hinweis auf die Open-access Veröffentlichung:

  • Schneeweiß: Zwischen den Welten. Archäologie einer europäischen Grenzregion zwischen Sachsen, Slawen, Franken und Dänen (2020)

https://www.wachholtz-verlag.de/Wissenschaft/Open-Access/Zwischen-den-Welten-Digitalprodukt-E-Book-Download.html

Seit geraumer Zeit übrigens ebenfalls online:

  • Kunstmann: Beiträge zur Geschichte der Besiedlung Nord- und Mitteldeutschlands mit Balkanslaven (1987)

https://mdz-nbn-resolving.de/details:bsb00061078

Neueren Datums:

  • Müller: Die Slawen im östlichen Holstein, in: Auge/Scharrenberg (Hrsg.), Besonderes aus Ostholstein. Beiträge zur Region (2020), S. 13-41

https://www.ufg.uni-kiel.de/de/mitarbeiterinnen/professoren/umueller/daten/2020_mueller_slawen.pdf

Nochmals empfohlen:

  • Müller/Wehner: Wagrien im Brennpunkt der Slawenforschung, in: Marterior/Nübler (Hrsg.): Mehrsprachige Sprachlandschaften? Das Problem der slavisch-deutschen Mischtoponyme (2016), S. 209-260

https://www.ufg.uni-kiel.de/de/mitarbeiterinnen/professoren/umueller/daten/mueweh2016_slavs