Kaiserzeitliche Verordnungen in und um Kiel

Prütz: Sammlung der gebräuchlichsten landespolizeilichen Verordnungen für Schleswig-Holstein, sämmtlicher Local-Verordnungen für den Stadtkreis Kiel, sowie sämmtlicher polizeilichen Verordnungen für die Ortschaften Gaarden und Ellerbek im Kreise Plön, Wellingdorf, Neumühlen, Dietrichsdorf, Gaarden und Hassee im Landkreise Kiel, Holtenau, Pries, Friedrichsort und „Canalfiscalischer Gutsbezirk“ bei Holtenau im Kreise Eckernförde (1899)

http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB0000632500000000

Beschreibungen ehemaliger Bordesholmer Handschriften

Die heute in der UB Kiel befindlichen Codices aus dem früheren Augustiner-Chorherren-Stift Bordesholm werden in der Digitalen Bibliothek Wolffenbüttel beschrieben:

http://diglib.hab.de/?db=mss&list=issued&id=2020-02-03

(via Archivalia)

Über die Handschriften informiert allgemeiner auch der „Streifzug durch die Bordesholmer Stiftsbibliothek vom K. Schnabel:

http://www.geschichtsverein-bordesholm.de/Veroeffentlichungen/Jahrbuecher/JB09_02_Schnabel_Klosterbibliothek.pdf

Am 30.09.2019 meldete die UB Kiel: „DFG fördert Digitalisierung mittelalterlicher Handschriften in der Universitätsbibliothek Kiel“ – Wobei es heißt: Die zu digitalisierenden Handschriften werden […] in den nächsten zwei Jahren im Digitalisierungsportal „Digitale Bibliothek Kiel“ (Dibiki) der UB Kiel ins Netz gestellt.“

Ganze 10 Bände sind 9 Monate später im Netz zu finden, die wenigstens z.T. auch schon lange vorher digitalisiert wurden. So wurde der Kodex beispielsweise bereits 2012 digitalisiert.

 

 

 

Berichts-Akten der Gestapo Kiel online

Im März 2019 meldete das Bundesarchiv:

„Machtzentralen nationalsozialistischen Terrors – Rückgratbestände zu Gestapo, SS, SA und der Innenverwaltung des Deutschen Reichs online recherchierbar

Die schriftliche Überlieferung des Reichssicherheitshauptamts bildet im Bundesarchiv den Bestand R 58. Als zugleich staatliche Behörde und Parteidienststelle in Form des zentralen SS-Hauptamts gelten seine schriftlichen Überreste zu Recht als Rückgratbestand für den Überlieferungsbereich „Inneres und SS“.

Im Dezember 2018 konnte die Bearbeitung der insgesamt knapp 10.000 Archivalieneinheiten (AE) abgeschlossen werden. […]

Inzwischen sind eine ganze Reihe von Akten aus dem Bestand komplett einsehbar. Darunter befinden sich mehrere Bände zur Gestapo-Dienststelle Kiel.

R 58/2041 Bd. 1 (Jan.-Juni 1936)

https://invenio.bundesarchiv.de/invenio/direktlink/db5cf5c9-343c-4941-94a5-1d14039fd4ce/

R 58/2109 Bd. 2 (Jan 1934)

https://invenio.bundesarchiv.de/invenio/direktlink/87cfd98b-cfac-42fb-96b6-81d501b38592/

R 58/3852 Bd. 3 (Dez. 1935 – Jan. 1936 )

https://invenio.bundesarchiv.de/invenio/direktlink/a676e3ec-14c6-41b4-a676-e2ea426db84d/

R 58/2043 Bd. 4 (Mai 1937 – Dez. 1940)

https://invenio.bundesarchiv.de/invenio/direktlink/fe9eee61-83f6-4d17-84c1-1cb11957c580/

R 58/2042 Bd. 5 (Sept. 1934 – März 1941)

https://invenio.bundesarchiv.de/invenio/direktlink/d4eb0776-4d8d-4af4-b57b-a06315969e3b/

R 58/2039 Bd. 6 (Juni 1934 – Dez. 1935 )

https://invenio.bundesarchiv.de/invenio/direktlink/ea8030c2-c102-47b6-970c-a8735344753c/

Chronikbilder aus der Vergangenheit Oldenburgs in Holstein (1882)

Hollensteiner:  Aus vergangenen Tagen. Chronikbilder aus der Vergangenheit Oldenburgs in Holstein (1882)

https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:45:1-249195

(via Archivalia)

Dass die LB Oldenburg (in Oldenburg) das Buch digitalisiert hat, ist wirklich sehr erfreulich. In SH selbst läuft trotz des vor einem Jahr vorgestellten Digitalem Masterplan in Sachen Digitalisierung historischer Quellen und Literatur weiterhin nicht viel.

Neuer Rundbrief des AK Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Rundbrief des Arbeitskreises für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins Nr. 124 (April 2020)

http://rundbriefe.arbeitskreis-geschichte.de/Rundbrief_124.pdf

Neben Mitteilungen zu den Aktivitäten des AK und anderer Vereinigungen enthält diese Ausgabe folgende Beiträge:

  • Die Vogelkojen: Wildentenfang auf den nordfriesischen Inseln (H.-K. Möller)
  • Pastorat und Landwirtschaft – Zur spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Agrartätigkeit von Geistlichen im Westerkirchspiel der Insel Fehmarn (J. Wieske)
  • Deutsch-amerikanische Identität. Eine Postkarte des Schleswig-Holsteiner Sängerbundes von 1900 (O. Pelc)
  • Die „Kameradschaft“ der Frauen. Zur Geschichte des Hauses „Gudrun“ an der Universität Kiel (P. Wulff)
  • Joachim Engelbrecht tritt aus der Kirche aus – ein Separatist in Elmshorn um 1855 (V. Janssen)

Abschließend stellt D. Kraack zwei Bücher vor, nämlich „Das adlige Gut Quarnbek in der Zeit der großen Agrarreformen (1778-1865)“ von K. Dölger und das „Klosterbuch Schleswig-Holstein und Hamburg“.

Aus der Bücherei des Altonaer Museums

Aus der Bücherei des Altonaer Museums sind mittlerweile rund 500 Titel mit Hilfe der Hamburger Stabi digitalisiert worden, darunter viel Bemerkenswertes (und beileibe nicht nur Regionalhistorisches). Ein Blick in die Sammlung bzw. den rss-feed lohnt unbedingt. Unter den jüngsten Zugängen befinden sich z.B.

Funk: Einige, wol noch nicht genug beachtete, Ursachen der Verarmung in Altona, wie in den, ihm benachbarten, Handelsstädten (1832)
https://resolver.sub.uni-hamburg.de/kitodo/PPN167639513X

Kier: Der Hafenbau der Stadt Hadersleben (1854)
https://resolver.sub.uni-hamburg.de/kitodo/PPN1676496653

Jessen: Ueber die Anwendung von Klinkerstraßen in den Marschdistricten der Herzogthümer Holstein und Schleswig (1856)
https://resolver.sub.uni-hamburg.de/kitodo/PPN1677112948

Koppmann: Hansische Wisbyfahrt (1883)
https://resolver.sub.uni-hamburg.de/kitodo/PPN1676399453

Hingewiesen sei ferner auf:

Eine treu verbundene Lootsen-Brüderschaft zu Ovelgönne nach welcher alle itzo unterschriebene Personen, und die, so künftig selbige unterschreiben werden, sich regulieren sollen, bey Vermeidung der bey jedem Artikel angehängten Strafe (1768)
https://resolver.sub.uni-hamburg.de/kitodo/PPN1676498982

Drey Jubel-Lieder der altonaischen und hamburgischen Strassen-Raucher. Ein Dankopfer für die wiedergegebene Freiheit des öffentlichen Rauchens in Altona (1802)
https://resolver.sub.uni-hamburg.de/kitodo/PPN1675892091

Dienst-Reglement für König Frederik des Siebenten Süd-Schleswigsche Eisenbahn (1854)
https://resolver.sub.uni-hamburg.de/kitodo/PPN1677181788

Katalog der Hof-Wagenbauanstalt mit Dampfbetrieb Hörcher & Co., Ottensen-Hamburg, Holstentwiete 9 (1890)
https://resolver.sub.uni-hamburg.de/kitodo/PPN1675875960

Ehrenberg: Altona unter Schauenburgischer Herrschaft (1893)
https://resolver.sub.uni-hamburg.de/kitodo/PPN1675872090

Hirschfeld: Altonas Grossindustrie und Handel (1892)
https://resolver.sub.uni-hamburg.de/kitodo/PPN1675892334

 

Strassenrauchen

Quelle: Altonaer Museum via Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, https://resolver.sub.uni-hamburg.de/kitodo/PPN1675892091, (Lizenz: CC BY-SA 4.0)

 

Neues von regionalgeschichtlichen Jahrbüchern

Seit Erstellung meiner Linkliste vor nun schon fast auch wieder einem halben Jahrzehnt hat sich auch im Bereich der regionalgeschichtlichen Jahrbücher einiges getan.

Die Steinburger Jahrbücher 1957-1966 sind nun online verfügbar:

http://www.heimatverband-steinburg.de/index.php?id=74

Und eine Webseite der Gesellschaft für Rendsburger Stadt- und Kreisgeschichte, nach der ich 2016 vergeblich suchte, existiert inzwischen auch:

http://www.rendsburger-stadt-und-kreisgeschichte.de/

… mit Inhaltsverzeichnissen der „Rendsburger Jahrbücher“ als pdf:

http://www.rendsburger-stadt-und-kreisgeschichte.de/seite/365410/inhaltsverzeichnis-jahrb%C3%BCcher-1951-2017.html