Landesgeschichtliches bei core.ac.uk

Eine Meldung auf archivalia machte gestern auf eine Datenbank des CORE-Projekts aufmerksam, über die 5 Millionen pdf.s greif- und recherchierbar sind:

https://core.ac.uk

Mit Bezug auf schleswig-holsteinische Geschichte lassen sich zwar keine Massen finden, doch bei meinen Stichproben stieß ich durchaus auf das ein oder andere von Relevanz:

Alison Noel Altstatt: Anna von Buchwald’s ‚Buch im Chor‘ in its fifteenth-century context (Diss. 2011) – https://core.ac.uk/display/36686332

John Christiansen: The English Sweat in Lübeck and North Germany 1529 (2009) – https://core.ac.uk/display/8303170 (Dieser Beitrag ist auch verfügbar über: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2706052/ )

Wolfgang Undorf: Transnational print cultures in Scandinavia 1450 – 1525 (Diss 2012) – https://core.ac.uk/display/33415074

Jens Auer: Fieldwork report ‚Prinsessan Hedvig Sophia‘ 2010 (2011) – https://core.ac.uk/display/50676943

Jean-François Berdah: The Baltic through foreign eyes in the 19th century: A contribution to regional history (2013) – https://core.ac.uk/display/50536023

Gerhard Kortum: Sozialgeographische Aspekte der Auswanderung von den Nordfriesischen Inseln in die USA unter besonderer Berücksichtigung des Zielraumes New York (1977) – https://core.ac.uk/display/33672688

David Ditchburn: Merchants, pedlars and pirates. A history of Scotland’s relations with Northern Germany and the Baltic in the later Middle Ages (1988) – https://core.ac.uk/display/12813031

Kathrin Zickermann: Across the German sea. Scottish commodity exchange, network building and communities in the wider Elbe-Weser region in the early modern period (Diss. 2009) – https://core.ac.uk/display/1585980

 

Biographie des Hamburger Syndikus und späteren Gottorfer Kanzlers Adam Traziger

Der Hamburger Jurist und Archivar Nicolaus Wilckens veröffentlichte eine Schrift über einen der einflußreichsten Beamten im Nordelbien des 16. Jahrhunderts, der vor allem durch seine „Chronica der Stadt Hamburg“ zu großem Nachruhm errang.

Wilckens: Leben Dr. Adami Thracigeri. Nebst verschiedenen dazu gehörigen Beylagen (1722)

http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10645446-6

https://books.google.de/books?id=VhO3m9r-puwC&printsec=frontcover

Mehr über Traziger verraten u.a.:

Deutsche Biographie

Dansk Biografisk Leksikon (1. Ausgabe);

Dansk Biografisk Leksikon (2. Ausgabe) ;

oder:

G.E. Hoffmann: „Aus der Tätigkeit Adam Tratzigers als Kanzler Herzog Adolfs von Schleswig-Holstein“ aus: Zeitschrift des Vereins für Hamburgische Geschichte 49/ 50 (1964), S. 41 – 52.

 Ein kleiner Traziger-Nachlass befindet sich im Hamburger Staatsarchiv.

Zeichen und Wunder (oder doch nur „fake news“?)

Fast Wunderbarlich vnd vormals vnerhörte gesicht so am dritten tag Junij. M.D.XXXIIII. jars gleich nach dem Mittagmal in Dennmarck bey der Stat Schleswig nit sonders weit von Lübeck gelegen jm lufft seind gesehen Vn[d] von ainem Secretario daselbst ordenlich beschriben vn[d] der Künigin zugesandt ist worden [1534]

http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00077171/image_2

http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb11216336-2

Ware Conterfeyhung eines abscheulichen Aland Fisches, welcher im Land zu Holstein bey Gottdorff, mit einem Angel von einem Fischer ist gefangen worden, den 2. Februarij dises 99. Jars, vnd ist dem Thumdechent zu Lübeck Doctor Besinger zugeschickt worden [1599]

http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00097318/image_1

Herlicius, David: De Iride Lunari Discursus Historico-Physicus. Von dem seltzamen unnd wunderbarlichen Regenbogen, so Anno 1609. den 16. Martij in der Nacht an vielen oertern und zu Lübeck umb 9. 10. und 11. uhr gesehen und an etlichen oertern endlich gleich in einem Trabem oder Balcken formiert oder verwandelt worden (1609)

http://digital.staatsbibliothek-berlin.de/werkansicht/?PPN=PPN776004425&PHYSID=PHYS_0005

Eine erbärmliche Zeitung Von dem grossen Wunderzeichen, Welches sich hat sehen und hören lassen In diesem 1630. Jahr in der Mariae EmpfengnißNacht uber der Stad Flenßburg an der Dänischen Grentze gelegen. Wie sich allda ein grosser starcker Wind erhoben, viel schaden gethan, wie man nach denselbigen zwey grosse Kriegsheer. als Türcken und Christen miteinander streiten sehen …  Hernach sind in derselben Stadt erschreckliche Kinder von einer Schusters Frawen … gebohren … ; ist also mit der hohen Obrigkeit desselbigen Orths, in Druck zu bringen vergünnet worden Durch Michaelem Pulchrium, Im Thon: Da Jesus an dem Creutze stundt (Hamburg 1630)

http://diglib.hab.de/drucke/einbl-xb-fm-211/start.htm

Fischer, Ludovicus (Pastor in Hansühn): Dioptra Spiritualis, Eine geistliche Perspective, Dadurch wir sehen können, Wie Gott der Herr die Fürstenthume Schleßwig und Hollstein genugsam für ihrem Schaden und Untergang gewarnet und noch warne; Auch die Zeichen und Wunder, so von Anno 1618. biß auff diß gegenwertige 1635. Jahr in diesen beyden Fürstenthumen geschehen seyn Am Himmel, In der Lufft, Am Wasser Und auff der Erden. Einem jeden Menschen zu Nutze und Warnung (1635)

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/ppn730062511

Blutt Predigt, Oder Christliche und Schrifftmässige Erörterung allerhand BluttZeichen. Wie und wofür nemblich dieselbe anzusehen und zu urtheilen; Wie man sich auch dabey zuschicken und zuverhalte. Auß Ursachen derer unlengst in der Nachbarschafft beschehenen BluttWandlungen Der Christlichen Gemeine zu S. Marien in Flensburgk Anno 1635. dem 17. Septembris vorgetragen Von M. Paulo Walthero, Dienern am Wort Gottes daselbsten (1636)

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:3:1-1330

Nächtliche Schreck-Bilder des Satans, Oder Wahrhafftiger Bericht, was sich Mit einem nach Holstein reisenden Mann zugetragen, Wie solchen der Satan im Walde bey der Nacht Vom Weg abgeführt, und Die Zeit über mit entsetzlichen Larven und allerley wunderlichen Vorstellungen geängstet und erschreckt hat (1707)

http://digital.slub-dresden.de/fileadmin/data/335621961/335621961_tif/jpegs/335621961.pdf

Kleines Lübeck-Paket

Bau- und Kunstdenkmäler der Freien und Hansestadt Lübeck II: Petrikirche. Marienkirche. Heiligen-Geist-Hospital (1906)

https://archive.org/details/petrikirchemarie22hirs

Aus diesem Band gibt es auch einzeln:

Bau- und Kunstdenkmäler der Freien und Hansestadt Lübeck II.1: Die Petrikirche (v. Hirsch)

https://archive.org/details/petrikirchemarie21hirs

Bau- und Kunstdenkmäler der Freien und Hansestadt Lübeck II.3: Das Heiligen-Geist-Hospital (v. Schaumann)

https://archive.org/details/petrikirchemarie23hirs

https://archive.org/details/petrikirchemarie32hirs

Bau- und Kunstdenkmäler der Freien und Hansestadt Lübeck III: Die Kirche zu Alt-Lübeck. Der Dom (1919)

https://archive.org/details/petrikirchemarie31hirs

***

Techen: Die Grabsteine der lübeckischen Kirchen (1898)

http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/urn/urn:nbn:de:hbz:061:1-67972

Knorr: Die Familiennamen des Fürstenthums Lübeck (1876)

http://ub-goobi-pr2.ub.uni-greifswald.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:9-g-4896129

Dittmer: Genealogische und biographische Nachrichten über Lückeckische Familien aus älterer Zeit (1859)

https://books.google.de/books?id=-ahAAAAAcAAJ&printsec=frontcover

***

Stark: Lubeca Lutherano-evangelica, das ist, Der Kayserlichen Freyen und des Heil. Römischen Reichs Hanse- und Handel-Stadt Lübeck Kirchen-Historie. 4 Bd.e (1724)

https://opacplus.bsb-muenchen.de/search?id=BV010806908&db=100

***

Gründliche Nachricht von dem an die Stadt Lübeck 1359 verpfändeten Dominio et Advocatia oder Herrschaft und Vogtey Möllen (1740)

https://books.google.de/books?id=5iRFAAAAcAAJ&printsec=frontcover

 

Bundesarchiv B 145 Bild-F010405-0003, Lübeck, Holstentor

Bundesarchiv, B 145 Bild-F010405-0003 / Steiner, Egon / CC-BY-SA 3.0 , via Wikimedia Commons

***

Eines Erbarn Raths der Käys. Freyen und des Heiligen Reichs Stadt Lübeck Ordnung, Wie es hinfüro mit annehmung der gemeinen Bürger und Einwohner, wie auch mit dem heuffig hereinlauffenden Nahrlosen Gesinde und so wol frembden als einheimischen Bettlern und frembden Soldaten, auch unbekanten und verdächtigen Personen gehalten werden soll (1622)

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/ppn798390646

Dero Keyserlichen Freyen und des Heiligen Römischen Reiches Stadt Lübeck  Statuta und Stadt-Recht (1657)

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/ppn798389052

Der Erbarn Hansee-Städte Schiffs-Ordnung und See-Recht. Deren sich ihre Bürger, sonderlich die SchiffsRehder, Befrachtere, Schiffer und Schiffs-Volck zu verhalten (1657)

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/ppn798390050

***

Asmus: Leitfaden zur Lübeckischen Geschichte. Nebst einer Sammlung Legenden, Volkssagen, Mährchen und kurzer Beschreibungen einiger Merkwürdigkeiten der freien Hansestadt Lübeck (1834)

http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10018404-6

 

Burgen-Tagung in Flensburg 2017

In Flensburg wird vom 09.10.2017 bis 11.10.2017 die Tagung „Burgen des Nordens 3 – Burgen und Befestigungen im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung – das Heilige Römische Reich und die Staaten West- und Nordeuropas 1500-1620“ stattfinden.

Der „Call for Papers“ läuft bis zum 15.01.2017.

Alles weitere erfährt man bei H/Soz/Kult:

http://www.hsozkult.de/event/id/termine-32581

 

Zum Vorleben des „Hexenkommissars“ Berend Nobis

Berend Nobis, der sich auf Fehmarn in den 1620er Jahren einen äußerst zweifelhaften Nachruhm „Hexenkomissar“ erwarb, stand 1610-1612 noch in Diensten des Gottorfer Rates Johannes von Wowern.

Wie Gregersen in seiner Studie über Nicolaus Heldvaderus (dt. Übersetzung, Flensburg 1967, S. 139f.) berichtet, war Nobis 1610 in eine Intrige von Woverns gegen die Familie von Eitzen involviert.

Im Testament seines Dienstherrn wird er 1612 mit 100 Reichtalern bedacht.

 

Der mysteriöse Tod des Grafen Christian Detlev Rantzau (1721)

… bei einer Jagd im Barmstedter Wald gab 1727 Anlass zur Veröffentlichung eines „Acten-mäßigen Extracts der in der gräffl. Rantzauischen Bluht-Sache ergangenen Inquisition“:

http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10888310-7

Ergänzung vom 02.02.2017:

Eine Original-Akte zum Fall ist einsehbar im „Arkivalieronline“-Projekt des Reichsarchiv Kopenhagen:

Tyske Kancelli, Slesvig-holsten-lauenburgske Kancelli: Akter i sagen mod grev Wilhelm Adolf Rantzau, anklaget for broderrnord (1722 – 1727)

 

christian_detlev_zu_rantzau_23

Bildquelle: wikimedia – user: Kresspahl – gemeinfrei