Arends‘ Nachschlagewerk zur schleswig-holsteinischen Geistlichkeit online

Arends: Gejstligheden i Slesvig og Holsten fra Reformationen til 1864

Bd. I: A-K (1932)

http://dibiki.ub.uni-kiel.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:8:2-3642021

Bd. II: L-Ø (1932)

http://dibiki.ub.uni-kiel.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:8:2-3648203

Bd. III: Series Pastorum (1932)

http://dibiki.ub.uni-kiel.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:8:2-3652481

Advertisements

In den Tiefen von ‚arkivalieronline‘

Im vom dänischen Reichsarchiv digitalisierten Bestand ‚Tyske Kancelli, Udenrigske Afdeling‘ (TKUA) wurde ich neulich auf eine Unterrubrik mit dem schlichten, eher nichtssagenden Titel ‚Realia‘ aufmerksam. Sie enthält insgesamt ein buntes Sammelsurium an Schriftgut vor allem des 17. und 18. Jahrhunderts, das zu einem großen Teil schlicht nach Schlagworten (Industri – Islandica  – Justitssager) geordnet wurde.

https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/other/index-creator/138/35775/19852167

Besonders umfangreich ist das Material zum Öresundzoll – und zur arabischen Reise des Forschers Carsten Niebuhr (1756-1768).

Zwei Veröffentlichungen zum Kieler Universitätsjubiläum online

Burkard / Harms (Hgg.): Ceso Gramm Chilonium. Novus Holsatiae Parnassus (2015)

http://macau.uni-kiel.de/receive/macau_publ_00001115

http://d-nb.info/1108566405/34

Auge (Hg.): Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. 350 Jahre Wirken in Stadt, Land und Welt (2015)

http://macau.uni-kiel.de/receive/macau_publ_00001089

Chilonium. Novus Holsatiae Parnassus

(Abbildung: Titelblatt der Gründungsschrift der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel; via Wikimedia Commons, Lizenz: gemeinfrei)

Informationen zur jüdischen Geschichte in SH

In den digitalen Sammlungen des Center for Jewish History befinden sich eine Reihe von Materialien, die zum einen bei der Erforschung der jüdischen Geschichte im Land, zum anderen aber auch darüber hinaus in vielfacher Weise hilfreich sind. Hervorheben möchte ich:

Schröder: Verzeichnis der im Schleswig-Holsteinschen Landesarchiv befindlichen Quellen zur Geschichte des Judentums, Teil III-IV.

http://digital.cjh.org/webclient/DeliveryManager?pid=1269958&custom_att_2=simple_viewer

Israelitischer Kalender fuer Schleswig-Holstein fuer das Jahr der Welt 5688, vom 27 Septbr. 1927 bis zum 14 Septbr. 1928

http://digital.cjh.org/webclient/DeliveryManager?pid=2167589&custom_att_2=simple_viewer

Kiel Jewish Community Collection

Kiel Jewish Community Collection, 1891-1928

 

Flensburger Stadtfeldkarte von 1779

Die von Hans Jochim Jürgensen 1779  angefertigte Karte des Flensburger Stadtfeldes ist seit längerem samt Erläuterungen über die SLUB Dresden verfügbar:

http://digital.slub-dresden.de/werkansicht/dlf/66355/29/

Lediglich die Karte, dafür aber nach meinem Eindruck in wesentlich besserer Auflösung, erhält man auch über die Portugiesische Nationalbibliothek:

http://purl.pt/4072/3/

Ergänzung v. 30.05.2017: Zum Flensburger Stadtfeld erschien bereits 1754 die Druckschrift „Nachricht von dem Flensburgischen Stadt-Felde, als eine Beschreibung der Stadt-Gräntzen, welche Anno 1558. von Burgermeistern und Raht und der gantzen Bürgerschafft beritten und verneuert worden; samt einem Verzeichnis der Gräntz-Steine, womit E. E. Raht und Bürgerschafft das Stadt-Feld Anno 1601 umbsetzen und bestapeln lassen ; gemeinen Nutzens halber aus der Stadt Flensburg altem Erdbuche zum Druck befordert

http://dibiki.ub.uni-kiel.de/viewer/image/PPN885247612/1/