Neue Digitalisate der UB Kiel

Nachdem die Kieler UB sich in ihrer Digitalisierungsarbeit zuletzt eher auf Medizinhistorie beschränkte, berücksichtigt sie derzeit wieder einige Titel landes- und regionalgeschichtlicher Relevanz. Zu vermelden sind u.a.

 

 

 

Findbücher des Dänischen Reichsarchivs

In seiner Publikationsreihe „Vejledende Arkivregistraturer“(im Folgenden: VA) veröffentlichte das Dänische Reichsarchiv über Jahrzehnte verschiedene Findbücher und Bestandsbeschreibungen. Die einzelnen Bände sind seit geraumer Zeit über das Projekt „arkivalieronline“ allgemein zugänglich. Man findet sie, ein wenig zerstreut, in der Rubrik „Hjælpemidler/ Hilfsmittel“ .

Via „arkivalieronline“ lassen sich sowohl die einzelnen Bände Seite für Seite durchblättern als auch einzelne Bandseiten ansteuern und herunterladen. Im Vergleich zu einem pdf-Dokument hat dies – je nach Fragestellung und Arbeitsweise – Vor- und Nachteile. Erst vor einigen Tagen wurde ich zufällig darauf aufmerksam, dass die einzelnen Bände der VA auch als pdf zur Verfügung stehen; und zwar scheint sich jeder Band in der pdf-Variante direkt aufrufen zu lassen, wenn man in der Adresse https://www.sa.dk/wp-content/uploads/2016/12/VA-x-komp.pdf  das „x“ durch die jeweilige Band-Nummer ersetzt, die sich mit Hilfe der erwähnten Übersicht ermitteln läßt. Für Band XIV „Asiatiske, Vestindiske og Guineiske Handelskompagnier (1670 – 1850)“ lautet die entsprechende Adresse also https://www.sa.dk/wp-content/uploads/2016/12/VA-14-komp.pdf

Weil das „arkivalieronline“-Projekt auch der schleswig-holsteinischen Landesgeschichtsforschung unschätzbare Dienste leistet, sei bei dieser Gelegenheit auf einige VA-Bände und daneben auf einige wichtige Bestände hingewiesen, die z.T. bereits in großem Umfang digitalisiert worden sind.

VA Bd.  II (1900): Rentekammeret, Generaltoldkammeret og Kommercekollegiet (1660 – 1848) – pdf-Versionarkivalieronline

Übersicht der online verfügbaren Quellen aus dem Bestand „Rentekammeret“:

https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/other/other-collection/75

***

VA Bd. VI (1944): Landsarkivet for de Sønderjyske Landsdele. En oversigt (1500 – 1920) – pdf-Versionarkivalieronline

Links zu den online verfügbaren Quellen finden sich in der Themenübersicht „Sønderjylland og hertugdømmerne“:

https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/collection/theme/5

***

VA Bd. VII (1946): Tyske Kancelli I: Indtil 1770 Tyske Kancellis indenrigske afdeling, 1770-1806 tyske, 1806-16 slesvig-holstenske, 1816-49 slesvig-holstensk-lauenborgske Kancelli – og dermed beslaegtede institutioner – pdf-Versionarkivalieronline

Übersicht der online verfügbaren Quellen aus dem Bestand:

https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/other/other-collection/150

***

VA Bd X (1959): De Sönderjyske Fyrstearkiver  – pdf-Versionarkivalieronline

Übersicht der online verfügbaren Quellen aus dem Bestand:

https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/other/other-collection/85

***

VA Bd. XI (1962): Tyske Kancelli II: Gehejmekonseilet 1670-1770 – Danske Kancellis udenrigske afdeling til 1676 (1698) – Tyske Kancellis udenrigske afdeling til 1770 – pdf-Versionarkivalieronline

Übersicht der online verfügbaren Quellen aus dem Bestand „Tyske Kancellis udenrigske afdeling“

https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/other/other-collection/138 (durchscrollen)

Übersicht der online verfügbaren Quellen aus dem Bestand „Gehejmetkonseilet“

https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/other/other-collection/38

***

VA Bd. XVIII (1977): Lokalarkiver til 1559 – Gejstlige Arkiver II: Odense stift, jyske stifter og Slesvig stift – pdf-Versionarkivalieronline

Indgangen til Rigsarkivets læsesal
Eingang zum Lesesaal des Reichsarchivs Kopenhagen (Urheber: Villy Fink Isaksen (Own work), via Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Foto-Spende für das Stadtarchiv Fehmarn

Das Stadtarchiv Fehmarn erhält 83 Aufnahmen, die der im Lande bekannte Fotograf Theodor Möller vor rund 100 Jahren auf der Insel anfertigte:

https://www.fehmarn24.de/fehmarn/historische-fotografien-bereichern-stadtarchiv-7530232.html

Auf die angekündigte Ausstellung darf man gespannt sein, auch weil sich zeigen wird, wie „unbekannt und unveröffentlicht“ die Fotos in ihrer Gesamtheit tatsächlich sind. Bereits seit langem sind einige Fehmarn-Bilder, die Möller für das Landesamt für Denkmalpflege anfertigte,  über bildindex.de einsehbar (siehe z.B. Aufnahmen aus Staberdorf). Über das Portal der schleswig-holsteinischen und Hamburger Museen finden sich drei weitere Fehmarn-Bilder Möllers aus dem Bestand der Landesbibliothek. Wiederum andere Aufnahmen fanden als Illustrationen in der Zeitschrift „Die Heimat“ Verwendung (z.B. im Jahrgang 1928, S. 123ff.).

Doch ganz gleich wie bekannt oder unbekannt die Bilder letztlich auch sein mögen: die Schenkung ist auf jeden Fall ein erfreulicher Vorgang für das Stadtarchiv und seine Nutzer.